7 – Zwergenreise nach Peru

Unsere heutige vierte Zwergenreise führt uns zu den Nazca-Linien in Peru, also auf den Hinterhof. Dort werden wir eigene Geoglyphen mit Kreide malen oder sogar als Scharrbilder in den Sandkasten scharren. Während die Zwerge malen, erzählt Schneewittchen ein Märchen aus den Anden.

Was die Zwergeneltern vorbereiten können:

  1. Für unseren Ausflug in die Atacamawüste brauchen wir am besten ein Stück Kreide.
  2. Da es auf den Hinterhof geht, solltet ihr die Folge nicht bei Regen hören und schonmal Jacke und Schuhe für euch und die Zwerge zurechtlegen
  3. achtet darauf, dass die Linien und Figuren schön groß werden, damit ihr sie nach dem Ausflug in den Hof vom Balkon oder Fenster aus sehen könnt. Ich freue mich über ein Foto : )

Los geht’s. Ihr könnt euren Zwerg holen und den Kinderpodcast starten.

Unsere Reisenotizen beinhalten heute:

  • wie versprochen Babas Foto von Machu Picchu und außerdem einige Bilder der Nazca-Geoglyphen. Das unterste zeigt den weisen Kolibri, der sogar den großen Kondor überflügelt hat.
  • wunderschöne Musik aus den Anden: Das Volkslied heißt “El Condor pasa”. Darin heißt es: “Oh majestätischer Kondor der Anden, nimm mich nach Hause, in die Anden, Oh Kondor.“ (für die Zwergeneltern: nicht wundern. Simon & Garfunkel haben die Melodie für ihren Evergreen If I could genutzt und sie dadurch weltberühmt gemacht : )
  • außerdem einen Buchtipp: mehr Märchen aus den Anden und tolle Spielanregungen gibt es in dem Buch „Wie der Kondor König wurde“.
  • und ein Rezept: Die Völker der Anden gehörten zu den ersten, die Mais domestizierten. Sie sind darum auch die Erfinder des Popcorns, das bei ihnen übrigens nicht nur gegessen, sondern auch als Schmuck an der Kleidung getragen wurde. Macht Popcorn doch mal selber. Etwas Öl in einen Topf geben. Den Boden mit Popcornmais bedecken. Streut ruhig etwas Zucker darüber. Das ganze erhitzen und mit einem langen Löffel oder Quirl ständig rühren. Wenn das erste Korn poppt, ein Geschirrtuch über den Topf decken. Versucht weiter zu rühren. Wenn es zu anstrengend wird, den Topf vom Herd nehmen und (kurz) warten, bis es ausgepoppt hat. Guten Appetit.

Nächste Woche besucht uns ein lustiger Gast im Studio. Übernächste Woche starten wir zu unserer nächsten Reise. Von den Geoglyphen in Peru reisen wir dann zu den Hieroglyphen nach Ägypten.