Querstreicher

Theater fürs Wohnzimmer – eine Weihnachtsgeschichte

Mit einem Klick zum Film. Wir laden euch und Sie herzlich ein, sich die Werk9-Bühne nach Hause zu holen und ein wenig in Erinnerung an Vergangenes und Vorfreude auf Kommendes zu schwelgen. Mit einem Mitschnitt unserer Inszenierung von Charles Dickens “Weihnachtsgeschichte” von 2011. Einfach auf das Foto klicken und eintauchen. Viel Spaß! 2011 haben die Querstreicher mit ...

Und das erste Lichtlein brennt: Hörspielzeiten im Advent

Am Sonntag ist es soweit! Die Querstreicher 2020 präsentieren den ersten Teil ihres digitalen Live-Hörspiels: Eine Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens, der übrigens mit dem schönen Wahlspruch durchs Leben ging, dass es keine bessere Form gäbe mit dem Leben fertig zu werden, als mit Liebe und Humor! In diesem Sinne: ab Sonntag Nachmittag unser Hörspiel in ...

Charles Dickens WEIHNACHTSGESCHICHTE – Ein digitales Live-Hörspiel

Spenden Sie Hilfe statt Applaus! Wir sammeln mit unserem Hörspiel Geld für die Corona-Nothilfe weltweit. Danke für eure Unterstützung. Charles Dickens’ weltberühmtes Märchenlied, um die Heimsuchung des missgünstigen Geizhalses Ebenezer Scrooge durch die drei Geister der Weihnacht und dessen Bekehrung zum Menschenfreund und Wohltäter öffnet die Herzen von Jung und Alt für die Adventszeit. Die Querstreicher schicken ...

30 Jahre Wiedervereinigung – “Ich war 19” am 03.10.

Frei von Emotionen ist er noch nie gewesen, der 09. November. Ein Tag zum Innehalten, zum Nachdenken, zum Erinnern und erzählen. Wo warst du am 09. November 1989? Am 09. November 2019 waren wir im Werk9. Es war der Premierenabend von “Ich war 19”. Ein emotionaler Abend, wie eigentlich jeder Vorstellungsabend mit diesem Stück, in welchem ...

2019 – Ich war 19

In ihrem 100sten Lebensjahr stirbt Helga Bernhardt (1919-2019). Ihr letzter Wunsch: Ihre Beerdigung soll keine Trauerfeier, sondern ein Fest des Lebens sein. So hat sie es im November 1938, im Alter von 19 Jahren, ihrer Todkranken Zwillingsschwester versprochen. In Rückblicken reisen die jungen DarstellerInnen mit ihren Zuschauerinnen durch die letzten 100 Jahre und begegnen 19jährigen ...

2018 – Besuch der Alten Dame

Güllen (Mark), eine Kleinstadt im Landkreis Uckerpfalz. Idyllisch! Die Güllener sind ein nettes, wertkonservatives Völkchen, haben Humor (#zotige_herrenwitze) & sind offen gegenüber Fremden – sofern sie das nötige Kleingeld in die verblühende Heimat bringen. Als Claire Z. das beschauliche Kaff besucht, brechen alte Wunden auf & der Traum vom vollautomatischen Rasenmäher erscheint plötzlich zum Greifen ...

2017 – Faust, vom Teufel geholt

„Mein Pathos brächte dich gewiss zum Lachen,“ grinst Mephisto während des Prologs im Himmel den HERRN an, „hättst du dir nicht das Lachen abgewöhnt.“ – Ja, die aktuelle Weltlage scheint eher zum Weinen Anlass zu geben. Den Bösen sind die Menschen los, aber „die Bösen sind geblieben“. Ein großer Romancier des 19. Jahrhunderts drückte es ...

2016 – Leonce und Lena

Leonce ist ein Praktikumsverweigerer & Teilzeit-Faulenzer. Dabei hat sein Vater, der König vom Reiche Popo, Großes mit ihm vor. Tagträumen gehört nicht dazu! Leonce bleibt nur die Flucht. Und auch Lena, die Prinzessin aus dem Reiche Pipi, hat die Nase gestrichen voll. Sie muss raus, an die frische Luft, fliehen – bevor die Wände auf ...

2015 – Der Geizige

Verrückte Typen, verknallte Pärchen & ein verschrobener Patriarch in Badeschlappen! Die Querstreicher zeigen „Der Geizige“ nach Molière, inszeniert von Wolf Koschwitz. Alle Vorstellungen: Sa, 10.10.2015 (Premiere) | So, 11.10.2015 | Sa, 17.10.2015 | So, 18.10.2015 jeweils 19:00 Uhr

2014 – Welttheater

Berlin im Frühjahr 1933: in Max Reinhardts Deutschem Theater findet die Premiere von Hugo von Hofmannsthals „Großem Welttheater“. Wiederholt hat der große Regisseur sein Ensemble aus das eingeschworen, woran er noch immer glaubt: „Wir sind keine Politiker, ich für mein Teil bin es gewiß nicht. Ich bin nichts als ein Theatermann. Mein Leben gehört ganz ...

2013 – Die Räuber

Das StückEs war einmal ein Vater, der hatte drei Kinder: Maximilian von Moor sieht in seinem ältesten Sohn Karl, einem charismatischen Freidenker, die Zukunft seiner Firma und überschüttet ihn mit dem väterlichen Lob und Stolz, welches er seinem jüngeren Sohn Franz entzieht. Auch die kleine Halbschwester der beiden ungleich(behandelt)en Brüder, Amalia, von diesen kurz Ami, ...

2012 – iSchland

2012 - iSchland

2011/2012 – eine Weihnachtsgeschichte

Eine Weihnachtsgeschichte – 2011 und 2012 haben die jugendlichen Darsteller*innen mit unseren Vorstellungen über 500 € Spenden für die Aktion Deutschland hilft gesammelt. Ebenezer Scrooge ist, wie sein Name schon sagt, ein Geizhals wie er im Buche steht. Die Querstreicher haben sich in diesem Jahr daran gemacht, jenen missgünstigen und mitleidlosen Helden aus Charles Dickens weltbekannter ...

2011 – Don Carlos

DON CARLOS – ein dramatisches Gedicht von Friedrich Schiller Don Carlos hat alles, was sich ein junger Mann von 23 Jahren wünschen kann. Er hat einen enthusiastischen, weitblickenden Freund, liebt eine begehrenswerte Frau mit einer schönen Seele und ist einziger Erbe eines Weltreiches in dem die Sonne niemals untergeht. Es gibt nur eine Schwierigkeit. Er leidet ...

2010 – Fußnoten im August

Fußnoten im August – Der Trailer zum Stück

2010 – UBU

WOLLT IHR DIE TOTALE SCHEITZE? – André Jarrys “Vatter und Mutta UBU”

2009 – Lebemann

2008 – Die Stille Danach

2007 – A Beggarsopera not worther then three Pennys (Bettleroper)

2006 – Dies Irae (Tage des Zorns)

2006 – Dies Irae (Tage des Zorns)

2005 – Fake

2005 – Fake

2004 – Alarmstufe Orange

2003 – Die Physiker

2003 – Die Physiker

2002 – Die Heirat

2002 – Die Heirat

2001 – Der Revisor

2001 – Der Revisor

2000 – Delikatessen/ Wie es euch gefällt

2000 – Delikatessen/ Wie es euch gefällt

1999 – Blinde Passagiere

1999 – Blinde Passagiere

1998 – Leonce und Lena/ Frankenstein

1998 – Leonce und Lena/ Frankenstein

1997 – Arzt wider Willen

1997 – Arzt wider Willen

1996 – Tschechow Triologie (Der Bär | Der Heiratsantrag | Die Hochzeit)

1996 – Tschechow Triologie (Der Bär | Der Heiratsantrag | Die Hochzeit)

1995 – Sommernachtstraum

1995 – Sommernachtstraum