Willkommen in 2022/23

musicbase goes Waarland Vol. 3

Das Werk heißt euch im neuen Schuljahr willkommen. Neben unserer Musikschule haben auch unsere Bandproben wieder begonnen. Fragt gern im Büro oder unter info[at]werk9.de nach freien Terminen. Was euch sonst noch erwartet?

Gegenwärtig läuft die Anmeldung für unsere Herbstfahrt nach Holland. Vom 30.10.-04.11.22 heißt es endlich wieder: musicbase goes Waarland. Thema diesmal: Women in Music (Anmeldung im Büro oder unter musicbase[at]werk9.de.

Ebenfalls in den Herbstferien wollen wir unsere „Hier und Jetzt“-Ferienworkshops fortsetzen und das Ergebnis, unsere multimediale Inszenierung von Der Kleine Prinz in der Vorweihnachtszeit dem Werk9-Publikum präsentieren.

Ihr wollt schon gestern über Veranstaltungen, unsere Curricularen Angebote und neue Projekte Bescheid wissen? Immer brühwarm über Werk-News informiert euch unser Podcast Kaffeepause.

Jugendbegegnung in Paris

Mit ein paar Impressionen unserer Werk9-Paris-Fahrt wollen wir euch teilhaben lassen an unserer fünftägigen Reise in die französische Hauptstadt. Los ging es am Montagmorgen am Berliner Hauptbahnhof, von wo aus wir über Mannheim am Nachmittag den Gare de L’Est und unser Hostel erreichten. Es blieb noch genug Zeit und Energie, um direkt am Montagabend zum Montmatre hinauf zu spazieren und spektakuläre Feuerkünstler, andächtige Gläubige und eine vielversprechende Skyline besichtigen konnten.

Am Dienstag führte Yoko uns am Kanal entlang ins Marais, wo wir im Musée Carnavalet individuell die Stadtgeschichte von Paris erkundeten, bevor es auf eigene Faust weiter ging über Notre Dame zum Pantheon und wieder zurück zum Kanal, wo wir den Abend mit einem Picknick ausklingen ließen.

Der Mittwoch führte uns mit jungen Menschen aus dem Vorort Massy zusammen. Es wurde gekocht, gegärtnert, gut gegessen und sich angeregt unterhalten, bevor wir im (klimatisierten : ) Bus am frühen Nachmittag zu weiteren Jugendeinrichtungen des „Jeunes Pour le Monde et la Paix“ (Jugend für die Welt und den Frieden) aufbrachen. Den Besuch in den Banlieues ließen wir gemeinsam mit den jungen Menschen und ehrenamtlichen Helfer:innen bei einem durchaus abenteuerlichen Barbeque im Park von Massy ausklingen.

Der Donnerstag gehörte den Pariser Sehenswürdigkeiten. Zuerst, zusammen mit den Jugendlichen aus Massy vom Boot aus erkundet, schwärmten die jungen Menschen zur zweiten Tageshälfte durch die Tuilerien und den Louvre, bevor wir uns zu einer Abendführung im Mussé d’Orsay zusammen fanden. Das große Finale bildete am späten Abend der Aufstieg auf den illuminierten Eifelturm, bevor es am Freitagmorgen, beladen mit Baguettes, Pain aux Chocolat und unvergesslichen Erinnerungen mit 305 km/h im TGV zurück nach Deutschland ging. Es war eine auf- und anregende Reise. Vielen Dank an Yoko, Oli, Valery und Anja. Wir freuen uns schon auf den nächsten Ausflug mit dem WERK9.

T(w)o Stream – Vol. X

zum T(w)o Stream-Vol. X am 03.06.2022 einfach um 20:00 Uhr hier klicken und reinschauen.

Die Eisheiligen haben sich in diesem Jahr um zwei Wochen verspätet und machen urbane Park-Sit-ins zu einer kühlen Angelegenheit. Dann am Freitag, 03. Juni um 20:00 Uhr nichts wie rein und in der warmen Badewanne unserem zehnten T(w)o Stream lauschen. Das Werk9 lädt zum letzten Live-Stream vor der Sommerpause und auch im Werk sind wieder Gäste willkommen.

Running Order

  • 20:00 Uhr Romano Licker: Eine Band, die klingt wie ein Orchester – „Romano Licker“ schließt die Lücke zwischen „Muse“ und „Radiohead“, im Werk zu Besuch mit ihrem Debut-Album „Between Worlds“
  • 21:00 Uhr The Time we spent: die Berliner Band beehrt euch mit einer Mischung aus Alternative, Indie und klassischem Emo.

Wir freuen uns auf euch!

Ihr wollt auch ein Konzert bei uns spielen?
Schreibt Madeleine eine Mail mit euren Bandinfos an musicbase(at)werk9.de!

AVA – Stummfilmabend mit Live-Musik

AVA ein Stummfilmabend mit Live-Musik im Werk9. Hier ein kleiner Vorgeschmack

Die fünfjährige AVA lebt in einer Welt ohne Liebe, ohne Farben und ohne Lachen. Wir würden diese Welt „dystopisch“ nennen. Aber davon ahnt AVA nichts. Sie fühlt nur, dass sie anders ist. Und anders zu sein ist verboten!
Zehn Jahre vergehen und AVA bemüht sich vehement zu vergessen, dass für sie 4+5 = 9rün und nicht 9 ist. Da wird sie eines Abends, durch eine geheime Einladung auf das Dach ihres Wohnhauses gerufen, Zeugin eines Vorfalls, der ihr ganzes Leben in Frage stellt.

Für ihre Produktion 2021/22 haben die Querstreicher:innen die Bühne verlassen, um im urbanen Alltagsgrau nach dem bunten Leben zu suchen, dass ihnen durch die Pandemie abhandengekommen war. Aus inspirierenden Videocalls wurde Kopfkino, aus dem Kopfkino unvergessliche Drehtage, aus Drehtagen Wochen vor dem Schnittrechner … alles für diesen Moment, an dem wir endlich wieder hier im Werk zusammenkommen können, in der Vorfreude, dass sich das Warten gelohnt hat.

PREMIERE: Freitag, 17. Juni 2022 um 19:00 Uhr (Einlass ab 18:45 Uhr)

WEITERE VORSTELLUNGEN
Sa, 18.06.2022 | So, 19.06.2022 | Fr, 24.06.2022 | Sa, 25.06.2022 | So, 26.06.2022
jeweils 19:00 Uhr (Einlass ab 18:45 Uhr)

Eintritt: 8€ / ermäßigt 6€

BESETZUNG

Sofia Kaschub (AVA 5) | Milena Golz (AVA 15) | Selen Ericok (AVA 25) | Hanna Hartig (Jo) | Eve Mahn (Mutter) | Jochen Taeschner (Vater) | Marie Henryette Thimm (Tänzerin) | Silas Manuel da Silva Roller (Tänzer) | Maike Lorenz (Lehrerin) | Marvin Mahn (Junggeselle/ Polizist) Max Thünemann (Polizist) | Schachcrew: Fritz Horn/ Kirsten Müller/ Ronja C. Müller/ Mika Sander/ Lara Wehlan | Die Schüler:innen: Dennis Bartels/ Fiona Siri Deutscher/ David Hadersbeck/ Anastasia Lichtenberg/ Josephina Schulz/ Anne Christin Weinberg

PRODUKTIONSTEAM
Buch, Kamera und Regie: Anja Kaschub
Schnitt: Peter Thom
Layout: Regina Tyllack
Produktionsleitung: Norbert West
Technische Beratung: Lucien Kartal und Mika Leopold

MUSIK
Gesang & Sounds: Lara Wehlan
Komposition & Live-Musik: Wolf Koschwitz
Songtexte: Fabio Kaschub

Wir sagen DANKE
dem Jugendtheaterhaus Spandau, dem Wilhelm-von-Siemens-Gymnasium, Heiko Wichert und dem HdJ, Annette Thimm und SenStadt, Paula Sobisiak, Ken Kaschub
und natürlich
Cihan Büyükari der mit seiner kreativen Energie AVA Rückenwind gegeben hat

inspiriert haben uns das Künstler:innen-Kollektiv Banksy, Heinz von Foerster (2×2 = grün), Charlie Chaplin, Richard Bach und seine Möwe Jonathan u.v.m.

Projektfahrt nach Paris

Die Koffer sind noch nicht gepackt, aber das Programm ist geschnürt wie ein Paar gut sitzender Wanderstiefel:

Unsere internationale Jugendbegegnung führt unsere Gruppe junger Menschen in diesem Sommer nach Paris. Wir starten am Montagmorgen, 08.08. mit dem Zug und erreichen die französische Hauptstadt am Nachmittag. Untergebracht in einem Hostel am Gard du Nord erkunden wir an den vier Tagen alle Himmelsrichtungen der Metropole und werden dabei die großen Sehenswürdigkeit zu Fuß und zu Wasser ebenso erkunden, wie die Pariser Vororte, wo wir am Mittwoch mit jungen Menschen zusammen kochen und uns ihren Kiez zeigen lassen. Mit einem Trip auf den Eifelturm und einem Nachtbesuch im Musee d’Orsay schließt am Donnerstagabend unsere Reise. Am Freitag Vormittag geht es mit dem Zug zurück nach Berlin.

Ihr wollt auch an einer unserer Projektfahrten teilnehmen? Dann meldet euch bei Anja (Anja.Kaschub[at]werk9.de)

Weltmusiken!

Die Musikschule Fanny Hensel zu Gast im Werk9

Endlich ist es wieder so weit. Die Musikschule-Mitte Fanny Hensel spielt im Herzen von Berlin-Mitte „Weltmusiken“. Zu Gast im Werk9 sind am 12. Juni 2022 ab 18:00 Uhr die Ensembles der Fachgruppe Weltmusiken:

  • Hilaneh Nabil – Arabische Oud-Musik
  • Kamalesh Maitra, Tabla-Ensemble (Leitung: Laura Patchen)
  • Masters Of Mitte – Dozenten-Ensemble (Leitung Ruben Giannotti)
  • Nicht nur Tango – Bandoneon-Ensemble (Leitung: Bernd Marchus)
  • Sitar-Ensemble (Leitung: Sebastian Dreyer)
  • Saz-Orchester & Chor (Leitung: Siddik Dogan)
  • Fanny Orient Funk (Leitung: Engin Süelözgen)

Wir freuen uns auf inspirierende Klänge „in the Heart of Berlin“.

T(w)o Stream – Vol. IX

einfach hier klicken und reinschauen

Heuschnupfenwetter? Ja, leider und das mit den Blumen tut uns Leid, aber überall und so auch im Werk-Vorgarten blühen die Bäume, die Bienlein summen, die Marienkäfer erfreuen unseren Würfel mit ihren Punkten, die Osterferien sind vorbeigehoppelt und wir starten mit frühlingshaftem Rückenwind in eine neue T(w)o Stream-Woche.

Running Order
20 Uhr DODS ON DICE feat. Flash Tarzan
21 Uhr DAS MIT DEN BLUMEN TUT MIR LEID – solo am Piano

DODS ON DICE by Derronmusic

„DODS ON DICE isn’t a band! It’s a clique of 6 individual musicians and friends bringing their different music styles and skills together to create a fresh and new sound.“
Mit einer unverwechselbaren Mischung aus Hip-Hop, Pop und seiner eigenen Live Band ‚Dots On Dice‘ beweisst Derron, dass der Hip-Hop nicht nur eine Geschichte sondern auch eine Zukunft hat. Sein erstes Solo-Album trägt den Namen: ‚Rap Is Liebe‘.


DAS MIT DEN BLUMEN TUT MIR LEID – solo am Piano

Thorsten Rheindorf ist irgendwas zwischen Musiker, vielleicht auch Sänger oder Klavierspieler und Kleinkunstmacher – und pflegt in erster Linie sein eigenes Band-Projekt DAS MIT DEN BLUMEN TUT MIR LEID, eine 6-köpfige Band aus Berlin.
DAS MIT DEN BLUMEN TUT MIR LEID spielt melancholische Pop- und Rock-Chansons in deutscher Sprache, live anmoderiert durch absurde, aber weitgehend wahrheitsgetreue Erlebnisse aus dem echten Leben. Beide Programmpunkte – Musik und Moderation/Show – ergänzen sich nahtlos, beides ist eminent wichtig für das Live-Erlebnis.
Die „Idee“ DAS MIT DEN BLUMEN TUT MIR LEID gründet sich komplett und ausschließlich auf seinen Vorstellungen, jedes Wort, jede Note, jeder Schritt ist wohl durchdacht. Und ein Vorteil der Konstellation mit verschiedenen Gastmusikern ist die Möglichkeit, in sämtlichen Zusammenstellungen spielen zu können – so also auch solo
am Piano.
Das Solo-Projekt verbindet all dies zu einer kompletten Show. Ein Mann, ein Klavier –und die ewige Diskussion zwischen den Geschlechtern, das immerwährende Ringen um den richtigen Platz in all dem, zum Glück mit viel Humor und noch mehr: Liebe.

Ihr wollt auch ein Live Stream Konzert bei uns spielen?
Schreibt Madeleine eine Mail mit euren Bandinfos an musicbase(at)werk9.de!

Hier und Jetzt – Ferienworkshops im Werk9

Das Hier und Jetzt, das gehört dir.“ (Antoine de Saint-Exupery)

Die Osterferien stehen vor der Tür und ihr sucht nach einem vielseitigen und kreativen Ferienprogramm? Bei unseren Ferienworkshops im Jugendkulturzentrum Werk9 seid ihr genau richtig. Wir bieten jungen Menschen zwischen 12 und 16 Jahren in den beiden Ferienwochen kostenfreie Angebote in den Bereichen:

  • Bewegung und Modern Dance (11.04.-14.04.2022 | 12:00-16:00 Uhr)
  • Musik, Hörspiel und Podcast (13.04. + 20-22.04.2022 | 10:00-14:00 Uhr)
  • Schauspieltraining (19.04.-22.04.2022 | 10:00-14:00 Uhr)
  • Kamera, Film, Schnitt (19.04.-22.04.2022 | 14:00-18:00 bzw. 10-14:00 Uhr)

Die Workshops finden im Rahmen der Initiative Stark trotz Corona statt und werden mit Landesmitteln gefördert. Sie sind darum für die Teilnehmer:innen kostenfrei. Als Teil unseres curricularen Angebotes Launchpad wird die Teilnahme zudem zertifiziert.

Anmeldungen und Rückfragen gern an Anja  (Anja.Kaschub[at]werk9.de).

Gibt es ein Thematisches Oberthema?

Ja, und zwar: „Le Petit Prince“. Der Kleine Prinz? Ja. Genau! Das schmale Bändchen von dem Autor mit dem schwierigen Namen, der so zauberhaft malte und auf so mysteriöse Weise ums Leben kam.

Viele kennen das Buch, ohne es je in der Hand gehabt zu haben. Denn überall begegnen uns Zitate daraus: auf Plakaten, in sozialen Medien, auf Glückwunschkarten:
„Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“
Aber was heißt das eigentlich?
Für wen hat Antoine de Saint-Exupéry seine Geschichte überhaupt geschrieben. Ist sie für Kinder nicht zu anstrengend? Ist sie für Erwachsene nicht zu fantastisch?  Vielleicht. Und vielleicht ist es gerade deshalb eine Geschichte, die am besten durch die Augen junger Menschen gesehen und verstanden werden kann, die nicht mehr Kinder und auch noch keine Erwachsenen sind. Junge Menschen, denen diese Geschichte viel geben kann. Denn es ist die Kraft der Fantasie, die gerade in der rationalen Erwachsenenwelt Aufmerksamkeit und Orientierung schafft.

Der kleine Prinz ist die Geschichte einer Flucht vor einer krisenhaften Außenwelt in eine hoffnungsvolle Innenwelt. Der Absturz des Piloten, sein durstiger Weg durch die Wüste, die Bekanntschaft mit dem kleinen Prinzen. Und es ist die Geschichte der Bewältigung dieser Krise, durch die Entdeckung des Selbstwerts, die Kraft die in echten Freundschaften und den kleinen Dingen wohnt, die uns zu Großem befähigen.

In unserem Projekt wollen wir Saint-Exuperys Geschichte durch die Augen vielfältiger Kunstrichtungen neu denken, neu entdecken und multimedial in Szene setzen.

Vier Workshops – vier Stunden an vier Tagen – Vier Wege und Ergebnisse, die am Abschlusstag individuell intern präsentiert und zertifiziert werden.

Darüber hinaus sollen die Ergebnisse aus allen Workshops in einem interaktiven Theaterfilm-Angebot für Grundschüler*innen zusammenfließen, dass in den Herbstferien im Werk9 präsentiert werden wird. Falls Interesse besteht, können die Workshop-Teilnehmer*innen an dieser Präsentation auf der Bühne, am Licht- und Ton-Pult oder hinter den Kulissen im Bühnenbau, Masken- und Kostümbild als Fortsetzung der Workshop-Reihe teilnehmen. Es besteht aber keine Verpflichtung.

Mit dem entstandene Hörspiel sowie dem Film erhalten die Teilnehmer:innen nach Abschluss des Projektes zusätzlich zum Zertifikat ein konkretes Ergebnis des Workshops, welches sie behalten oder mit Freunden und Familie teilen können.

Wo finden die Angebote statt und wer führt sie durch?

Die pädagogischen Fachkräfte und künstlerischen Expert:innen, die unsere Workshop-Angebote leiten und begleiten sind Honorar-Kräfte mit langjährigen Erfahrungen in ihrem Gebiet. Sie stellen sich und ihre Workshops in Kürze auf unserer Website vor. Die Workshops finden hier bei uns im Werk9 statt.

Was ist Launchpad?

Spaß, Erholung und Neues Entdecken – Im Rahmen unseres curricularen Angebots Launchpad, können die jungen Teilnehmer:innen ihre Workshops als Startrampe für Praktika, Ausbildung oder Studium nutzen. Nach dem Abschluss der Projekte erhalten die Teilnehmenden ein Zertifikat mit einer detaillierten Auflistung der dazu gewonnen Fähigkeiten und Kenntnisse, für Bewerbungen etc.

Was steckt hinter dem Format „Stark trotz Corona“?

Das Programm Stark trotz Corona soll die durch die Corona-Pandemie verursachten Lernrückstände von Schülerinnen und Schülern abbauen und die Kinder und Jugendlichen gleichzeitig psychosozial stärken. Angebote der Kinder- und Jugendarbeit und der Jugendverbandsarbeit können einen wichtigen Beitrag zur Bewältigung der negativen Folgen der Pandemie leisten. Sie bieten neben Erholung und Begegnung insbesondere Möglichkeiten zur Beteiligung und aktiven Mitgestaltung.

Werk9-Spendenaktion für die Ukraine

Die ersten Spenden sind eingetroffen!

In der vergangenen Woche ist unsere Spendenaktion gestartet und wir konnten schon einige Male herzlich DANKE sagen, als liebe Menschen aus der Nachbarschaft Hilfsgüter für die Kriegsvertriebenen aus der Ukraine vorbeigebracht haben. Auch zwei Spendenbeutel von Werk9-Jugendlichen sind bereits eingetroffen. Ihr wollt euch auch beteiligen?
Hier bekommt ihr die Infos:

Gemeinsam mit euch und Ihnen sammeln wir Spenden für die Menschen in und aus der Ukraine. Was wird dringend gebraucht? 

  • Medizinische Artikel aller Art (nur originalverpackt mit Beipackzettel)
    z.B. Fiebersenkende Mittel für Kinder, Schmerzmittel, Husten-/ Durchfallmittel, Fieberthermometer, Verbandsmaterial (gerne auch alte Verbandskästen aus dem Auto) 
  • Lebensmittel
    Müsliriegel und andere Trockennahrung, Konserven (am besten zum Öffnen ohne Dosenöffner), Pappbecher, Holzbesteck, Frühstückstüten 
  • Babyversorgung
    Windeln, Feuchttücher, Milchnahrung, Brei, Babyflaschen, Nuckel, Stilleinlagen, Wundschutzcreme, Babykleidung 
  • Drogerieartikel
    Zahnbürsten/ Zahnpasta für Kinder und Erwachsene, Duschgel, Shampoo, Cremes, Kämme, Haargummis, Nagelscheren, Taschentücher, Hygieneartikel 
  • Outdoor-Artikel
    Powerbanks, Handschuhe, Taschenlampen, Batterien, Schlafsäcke, Campingkocher  

    Wo und wann können die Spenden abgegeben werden? 
    Abgabe der Spenden direkt im Werk9 (einfach klingeln)
  • Mo:11:00-19:00 Uhr
  • Di: 15:00-18:00 Uhr
  • Do:16:00-19:00 Uhr
  • Fr: 16:00-19:00 Uhr 

Was passiert mit den Spenden?
Unser Träger, die Stiftung SPI organisiert Spendenfahrten. Wir sammeln und sortieren die Spenden im Werk9 und bringen sie zu Sammelstellen an der Polnischen Grenze wo sie übernommen und weiter zur Ukrainischen Grenze transportiert werden. 

Herzlichen Dank für eure und Ihre Unterstützung 
euer Werk9-Team

T(w)o Stream – Vol. VIII

am Freitag, 25.03.22 ab 20:00 Uhr hier mit dabei.

Was für eine Woche! Egal, was ihr geschafft oder was euch geschafft hat: jetzt ist erstmal Wochenende und sobald die Frühlingssonne hinter den Dächern verschwindet, ist es Zeit für ein bisschen Seele baumeln lassen auf der Couch mit einem neuen T(w)o Stream, live aus dem WERK9.

Los geht’s um 20:00 Uhr mit PHAENOTYP

Phaenotyp erschafft Kontraste in der Gegenüberstellung verschiedener Welten ohne sich den Spaß der Selbstironie nehmen zu wollen und in Pathos abzurutschen. Es wird nur gelegentlich ein bisschen „epischer“ als zu Beginn geplant.
Musik ist Kommunikation, und dabei kann es schonmal vorkommen, dass wenn viele Leute etwas kommunizieren wollen, dabei eine These entworfen wird, in der so viele Meinungen stecken, dass diese noch immer viel Diskussionsbedarf hat. Der PHAENOTYP morpht. Konstanten sollen überwunden werden und jede:r soll Ausdruck finden können, aber das ist utopisch.“

um 21:00 Uhr freuen wir uns auf BERLIN
Metropole, künstlerischer Hotspot, Heimat sowie Bandname von Yasin Temel und Luis Richardt: „berlin„. Mit ihrer einzigartigen Mischung aus Indie, Hip Hop, Rock und Psychedelic unterstreichen die beiden Künstler ihre tiefgründigen Texte in ihrem Alternative Pop.

Ihr wollt auch ein Live Stream Konzert bei uns spielen?
Schreibt Madeleine eine Mail mit euren Bandinfos an musicbase(at)werk9.de!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen/Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen