T(w)o Stream – „brutale Ektase“

zum nächsten Live-Stream am 28.05. geht es hier

Was für eine coole Show! „Echos of Agony“ und „Children of Grotesque“ haben zusammen mit den Techniker:innen vom Werk eine gelungene Vorstellung gegeben. Die fünfköpfige Crew von Echos of Agony spielten Metal oder, wie die Fans im Chat formulierten „töfte Musik, die ihr da zusammengeschustert habt“.

Als zweiter Gig des Abends betraten die selbsternannten „Irren aus der Hölle“ die Werk9 Bühne. Bei Songs wie „brutale Ektase“ oder „Todesdisko“ ließen Children of Grotesque die Hüllen fallen und veranstalteten zu ihrer Industrial-Metal-Mucke eine irre Performance aller Suicide Squad.

Ein ausgesprochen unterhaltsamer Abend mit ehrlichem Dank an die Zuschauer:innen auf dem heimischen Sofa und die anwesenden Werk9-Mitarbeiter:innen. Was will mensch mehr!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen/Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen