Musik Theater Labyrinth

Der Eingang in einen Bergwerk-Stollen ist ein Tor zur Unterwelt! Klingt schaurig, ist aber wahr und in diesem Herbst ganz real: zusammen mit der Jungen Staatsoper laden wir junge Menschen von 12-15 Jahren zu einem kreativen Ausflug ein:

MUSIKTHEATERLABYRINTH I UND II »UNTERWELT«
Ein schauriger Fluss fließt in die Unterwelt: Sein Wasser ist tiefschwarz, nie erreicht ihn das Licht der Sonne. Entlang brodelnder Lavaströme und spitzer Magma-Felsen führt er ins Zentrum des Schattenreiches. An seinem Ufer warten unheilvolle Gestalten auf die Ankunft der Neuankömmlinge. Welches Schicksal wird sie im Reich der Finsternis erwarten?

Musiktheaterlabyrinth I
An drei Tagen in den Herbstferien gibt die Staatsoper Berlin in Kooperation mit dem Werk9 im Rahmen des »Musiktheaterlabyrinth I« Einblicke in den Opernalltag. Unter der Anleitung einer Musiktheaterpädagogin entwickeln Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren eigene Szenen, Musikstücke und Kostüm- und Bühnenbildentwürfe rund um das Thema »Unterwelt« und erproben ihre Ideen auf der Werk-Bühne. Abschluss des Projektes bildet der Besuch einer Wiederaufnahmeprobe im Rahmen der Barocktage im Großen Saal der
Staatsoper.

Termine
12. 13. 14. Oktober 2021, jeweils 11.00 – 15.00
Probenbesuch am 02. November 2021, abends

Musiktheaterlabyrinth II
beginnt Ende November mit Probentagen und wöchentlichen Probenterminen: Ausgehend von einem regelmäßigen szenischen und musikalischen Training erarbeiten die Teilnehmenden eigene Szenen und Texte für eine gemeinsame Aufführung mit der Kompositionswerkstatt im Apollosaal der Staatsoper. Ein Projekteinstieg ab Ende November ist möglich.

INFORMATIONEN UND ANMELDUNG
bei uns oder direkt bei der Jungen Staatsoper
T + 49 (0)30 20 35 46 97
operleben@staatsoper-berlin.de

Der Höllenhund Cerberus freut sich auf euren Besuch
Illustration: Friederike Hantel

T(w)o stream – Vol. V

Einfach hier klicken und los streamen

Wir beginnen die zweite Jahreshälfte mit einer Veranstaltung MIT Publikum! Wahnsinn. Jede unserer zwei T(w)o Stream Bands darf ihre 5 größten Fans zum Gig am Freitag mitbringen. Euch anderen wird aber auch kein Moment entgehen: unser fünftes T(w)o Stream, diesmal mit zwei Bands, die beide regelmäßig im Werk9 proben und -nicht nur- unsere Bühne bei verschiedenen Veranstaltungen beehrt haben.

Running Order:

20:00 Uhr Die Handiclapped Band

Handiclapped-Kultur Barrierefrei e.V. veranstaltet seit 2008 inklusive Konzerte in Berlin – Friedrichshain und Prenzlauer Berg sowie in Brandenburg. Das Konzertprogramm gestalten Künstler mit und ohne Behinderungen. Alle Musikstile sind willkommen. Jeder der Lust auf Musik hat, wird hier belohnt.

ca. 21:00 Uhr De Berlín Son

De Berlin Son (Der Sound von Berlin) ist ein 2019 gegründeter galizischer Kulturverein.
„Der Verein wurde mit sehr breiten und allgemeinen Zielen gegründet, die galizische Kultur in Berlin zu unterstützen, aber unsere Hauptaktivität ist das Tamburin.“ Julián Lamas Rodríguez, De Berlin Son

Wir freuen uns auf den gemeinsamen Abend, auf die Bands, die gute Stimmung und eure Beiträge im Chat. Klickt euch am Freitag einfach hier zu Twitch!

Internationaler Jugendmusikaustausch im Werk9

30 Jahre deutsch-französisch-polnischer Freundschaftsvertrag! Das heißt 30 Jahre Begegnung und politische sowie kulturelle Zusammenarbeit. Anlässlich des Jubiläums des „Weimarer Dreiecks“ findet in der Zeit vom 20.-28. August 2021 im Centre Français de Berlin ein Jugendmusikaustausch zwischen Paris, Warschau und Berlin statt, bei dem junge Musiker·innen aus den drei Ländern sich kennenlernen und gemeinsam musizieren.

Die Proben und Workshops der Bands finden bei uns im Werk statt. Es wird gelacht, erzählt und musiziert. Erfreulich viel Leben, nach der langen Corona-Ruhe.

Ihre Ergebnisse, stellen die drei Bands am 27. August im Rahmen eines gemeinsamen Open-Air-Konzerts beim „Deutsch-französisch-polnischen Bürgerfest“ im Centre Francais de Berlin vor. Weitere Infos und Anmeldungen für den Konzert-Besuch hier.

AVA – Die Dreharbeiten laufen

In, um und auf dem Werk ging es in den vergangenen zwei Wochen hoch her. Da wurden Steine gestapelt, Türen eingerissen, Dächer bestiegen, Schachfelder geklebt und Ballons freigelassen. Wofür? Die Dreharbeiten zu unserem diesjährigen Querstreicher-Projekt haben begonnen.

Auch in einem Stummfilm darf gelacht werden! Unsere Spitzencrew hielt durch.

So ernst manche Szene auch war, die jungen Menschen hatten Spaß. Sogar bei brennenden Sohlen auf dem heißen Teerdach. Vielen Dank fürs Schwitzen, Tanzen, Hinfallen und Wieder-Aufstehen für die Kunst und vielen Dank an die JTW Spandau für die geliehenen Polizei-Uniformen.

Neuland für Theater-Nerds. Die wertvollen Tipps der Kamera-Pro-Bros helfen.

AVA ist als Theaterfilm konzipiert. Den Pandemiebedingungen angepasst drehen wir im Sommer, vor allem an der frischen Luft und nutzen die Phase niedriger Inzidenz. Wenn es dann im Winter heißt: große Leinwand nur für kleines Publikum sagen wir: kein Problem! Das Filmformat machts möglich. Geschulte Profis unterstützen die jungen Menschen vor und hinter der Kamera. Im Herbst soll es dann an den Schnitt gehen.

Gespannt auf das Ergebnis? Wir auch!

Werk9 goes Schuljahr 2021/2

Liebe Werkfreund:innen und Würfelkinder, wir hoffen ihr konntet die Sommertage für etwas Erholung nutzen und startet, wie wir, mit frischem Tatendrang und neuen Ideen in die zweite Jahreshälfte.

Nach dem Motto: „alles neu macht der August“ läuten wir am 09. August das neue Schuljahr ein. Ab Montag, 16. August könnt ihr im Werk wieder Gesangs-, Schlagzeug-, Gitarren und/oder Bassunterricht nehmen. Auch Bandproben sind auf der Bühne und mit Lüftungsanlage und Luftfilter ausgestatteten P1 möglich.

Meldet euch gern vorab telefonisch oder per Mail. Wir freuen uns auf den Neustart mit euch!

WERK9? Aber sicher! Für eure Sicherheit sorgen unser Zu- und Abluftsystem, Plexiglasscheiben und Gesangskabine. Bitte achtet auf die Abstandsregeln und tragt in den Innenräumen eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung.

2021 – AVA

AVA spielt in einer dystopischen Welt, in der alles Leben außerhalb strikter heteronormativer Verhaltensweisen verpönt und verboten ist. Es gibt keine Liebe, keine Musik, keine Kultur, keine Freiheit. Die Zuschauer:innen lernen Ava als kleines Mädchen kennen, das mit seiner Fantasie und seinem Freiheitsdrang in der Familie und im Schulalltag aneckt. Der Weg zur Disziplinierung ist Wiederholung und Gleichförmigkeit. So vergehen die Jahre, bis zu einem initialen Erlebnis …

Mit ihrer Filmtheaterproduktion 2021 betreten die Querstreicher:innen Neuland. Das Projekt verbindet Bühnenkunst, Live-Musik und Film zu einem Stummfilmerlebnis der besonderen Art.

AVA ist zeitgleich das erste WERK9-Projekt, indem die jungen Menschen sich an verschiedenen curricularen Angeboten von der Filmproduktion bis zum Veranstaltungsmarketing beteiligen und nach dem erfolgreichen Abschluss ihres Angebots Zertifikate für ihren beruflichen Werdegang erhalten können.

T(w)o stream – Vol. IV

Einfach hier klicken und los streamen

Am Freitag, 25. Juni ruht der EM-Rummel für ein einzigartiges Twitch-Event, das ihr nicht verpassen dürft:

Wir v(i)erabschieden uns in die Sommerpause mit T(w)o stream – Vol. IV (was ein Wortspiel ;). Diesmal erwarten euch „off the road“ mit einzigartige Gitarren-Riffs, melodiegewaltigen Strophen, verspielten Basslinien und Drums, die ihrem Namen alle Ehre machen.

Mit „The priester sisters“ krönen drei Schwestern mit slowakischen Wurzeln den Abend, bezaubern mit dreistimmigem Gesang, Violine, Gitarre und Akkordeon und präsentieren humorvoll Swing, Gipsy, Balkanmusik und Eigenkompositionen.

Los geht’s hier am Freitag, 25. Juni 2021 um 20:00 Uhr.

Rockt gut durch den Sommer!

Handiclapped – Bandaustausch

„Musik-Streaming selbstgemacht“ – „Besondere Instrumente – Musik machen für alle“ – „Gemeinsam Musik machen von überall“ – „Tipps für inklusive Musikworkshops“ – „Inklusive Proben-Wochenenden“ … spannende Themen, über die es lohnt, sich auszutauschen.

Der Handiclapped – Bandaustausch, der im September online startet, bietet Workshops, Gespräche und vieles mehr. Bands, Musiker:innen und Musikprojekte tauschen sich aus.
ALLE sind herzlich eingeladen teilzunehmen, schreibt Handiclapped auf ihrer Website und lädt zum kostenfreien Besuch der Online-Workshops, Vorträge und anschließenden Diskussionen ein.

Alle Infos, Termine und den Anmelde-Link findet ihr hier.

Fabio

Seit der Grundschulzeit ein begeisterter Gitarrist, lehrte Fabio bereits in der Oberschule im Rahmen einer eigenen Musik-AG Musiktheorie und Instrumentenkunde. Als sechszehnjähriger lernte er mit seiner Funk-Rock-Band „Ganymetro“ das Werk9 kennen und engagierte sich im Haus in zahlreichen Projekten. Auch seither haben ihn das Werk und die Musik stets begleitet. Nach seinem Studium arbeitete er an Berliner Grundschulen als Gitarrenlehrer. Seit Herbst 2021 teilt er sein Wissen und seine Begeisterung hier im Werk9 mit euch.