17 – Zwergenreise nach Irland

Unsere heutige neunte gemeinsame Zwergenreise führt uns auf die grüne Insel Irland (auf einen Spielplatz mit Rutsche : ). Wir suchen nach Kobolden, erklimmen die siebnfarbige Sprossenleiter des Regenbogens und rutschen auf der anderen Seite herunter, um einen Schatz zu finden.

Was die Zwergeneltern vorbereiten können:

  1. Als Ziel unseres Zwergenausflugs bietet sich ein Spielplatz mit Rutsche in der Nähe des Wohnhauses an. Am besten in einem kleinen Park oder auf einem begrünten Hinterhof gelegen.
  2. Die Rutsche des Spielplatzes ist unser gesuchter Regenbogen. Die Zwergeneltern können ihre Zwerge gern darauf aufmerksam machen.
  3. Eine Schippe für die Schatzsuche und ein Fernrohr für den tollen Ausblick vom Regenbogen darf gern mit ins Reisegepäck.

Los geht’s. Ihr könnt euren Zwerg holen und den Kinderpodcast starten.

Unsere Reisenotizen beinhalten heute:

  • Fotos von echten irischen Regenbögen und ein toller grüner Ballon mit „Shamrock“-Kleeblatt zum St. Patrick’s Day.
  • Wie versprochen ein Link zu einem Video mit irischer Musik und Volkstänzen.
  • Noch viel mehr spannende Infos über Irland und eine tolle Seite für Weltentdecker: die Kinderweltreise.
  • Schneewittchens Porridge Rezept: Äpfel (zum Beispiel welche, die vom Vortag in der Brotdose übriggeblieben und viel zu schade zum wegschmeißen sind) schälen und in Würfel schneiden. In einem Topf ein Stück Butter (natürlich geht auch Öl oder Margarine) erhitzen. Äpfel hinzufügen und mit braunem Zucker überstreuen. Etwas karamellisieren lassen. Nach Gefühl Milch hinzufügen (ca. 500ml), rühren und Haferflocken einstreuen (ca 250g). Aufkochen lassen. Dabei gut weiterrühen. Falls der Porridge zu fest zu werden droht noch etwas Milch nachgießen. Wenn es blubbert vom Herd nehmen und mit geschlossenem Deckel 5min ziehen lassen. Fertig.

Nächste Woche besucht uns ein lustiger Gast im Studio. Übernächste Woche starten wir zu unserer nächsten Reise. Wir besuchen auf einem selbstgebauten Floß die Piraten in der Südsee. Schiff Ahoi!

16 – Zwergenreise nach Japan

Nach unserem Ausflug in die Steinzeit ist heute Känguru Booudhi im Werk9 vorbeigehüpft, wo Schneewittchen ihm von ihrer Reise nach Japan erzählt. Im Mittelpunkt steht dabei das Kirschblütenfest: Sakura. Die kleinen Zwerge erfahren aber auch etwas über Kimono, Erdbeben und was im modernen Japan Samurai mit Automarken zu tun haben.

Was die Zwergeneltern vorbereiten können

Heute gibt es nichts vorzubereiten. Holt euch eure Zwerge aufs Sofa und genießt ein (selbstgemachtes) Gelati. Ihr habt es euch verdient.

Los geht’s. Ihr könnt den Kinderpodcast starten. Viel Spaß!

Unsere Reisenotizen für euch beinhalten heute

  1. Ein paar Fotos vom Japan-Austausch 2017: Kirschblüte in Japan, Tee-Zeremonie und Obento-Box. In meinen Fotoalbum finde ich bestimmt auch noch ein Bild von Schneewittchen in Japan.
  2. Für alle Zwerge und Zwergeneltern, die selbst mal japanisch singen oder das Lied von den Kirschblüten auf der Gitarre zupfen wollen, hier das Notenblatt von Sakura.
  3. Zu Japan gehören auch die wunderschönen Origami. Aus einem Blatt Papier entstehen nur durch Faltung und ganz ohne Klebstoff Tiere, Blüten und kleine Glücksbringer. Probiert es doch mal aus.
  4. Für das Kirschblütenfest müsst ihr nicht um die halbe Welt reisen. Im japanischen Garten in den Gärten der Welt in Marzahn blühen die Kirschen und auch viele andere Themengärten, Spielplätze und Blumenwiesen laden zum Verweilen ein.

Nächste Woche gehen wir wieder gemeinsam auf eine Reise. Es geht nach Irland, ins Land der Kobolde. Viel Spaß!

Alles Liebe
Euer Schneewittchen

15 – Zwergenreise in die Steinzeit

Unsere heutige achte gemeinsame Zwergenreise führt uns in die Steinzeit. Besser gesagt in die Höhle von Lascaux in Frankreich (in den Keller). Wir singen Bergsteigerlieder, erforschen die Höhle mit unserer Taschenlampe und geben Anregungen für noch mehr Entdeckungsreisen in der Natur.

Was die Zwergeneltern vorbereiten können:

  1. Unser Ausflug in die Steinzeit führt in den Keller eures Wohnhauses oder, sollte es keinen Keller geben, in den (verdunkelten) Flur.
  2. Ein Abenteuer für unsere Zwerge: das Licht soll ausgeschaltet bleiben. Die „Höhle“ wird mit der Taschenlampe erforscht.
  3. Wenn ihr Lust und Zeit habt, könnt ihr ein paar kleine Gegenstände auslegen, die die Zwerge dann mit ihrer Taschenlampe erspähen können.
  4. Als Begleiter habe ich diesmal Nachtlicht-Elefant Petrus dabei. Vielleicht hat euer Zwerg ja auch ein Nachtlicht, dass ihr mit in die Höhle nehmen wollt.

Los geht’s. Ihr könnt euren Zwerg holen und den Kinderpodcast starten.

Unsere Reisenotizen beinhalten heute:

  • zwei Bilder von Nachbildungen der echten Höhlenmalereien in der Höhle von Lascaux
  • Einen ganz tollen Link, mit dem ihr die Höhle von Lascaux virtuell besuchen könnt
  • Eine Ideensammlung, was für tolle Tierbilder ihr mit euren Handabdrücken machen könnt. Steckt mir doch gern ein selbstgemachten Bild in den Werk9-Briefkasten. Vielen lieben Dank!

Nächste Woche besucht uns ein lustiger Gast im Studio. Übernächste Woche starten wir zu unserer nächsten Reise. Es geht auf die grüne Insel Irland, wo wir einen Schatz am Ende des Regenbogens suchen.

14 – Zwergenreise nach Italien

Nach unserem Flug zum Mond in der vergangenen Woche nimmt uns heute Rennfahrerin Lucia mit nach Italien, zeigt uns Imola und erzählt uns spannendes über die Rennstrecke und den Großen Preis von San Marino (Marie Thimm verpasst auch zu Hause kein Rennen). Wir sprechen über unser Lieblingseis, die italienische Küche und die Umweltbelastung durch Autoabgase.

Was die Zwergeneltern vorbereiten können

Heute gibt es nichts vorzubereiten. Holt euch eure Zwerge aufs Sofa und genießt ein (selbstgemachtes) Gelati. Ihr habt es euch verdient.

Los geht’s. Ihr könnt den Kinderpodcast starten. Viel Spaß!

Unsere Reisenotizen für euch beinhalten heute

  1. Ein paar Fotos aus Imola: Der Reifen von Lucias Rennauto, Paolos Pizza „Lucia“ und der Rocca Sforzesca di Imola, die mittelalterliche Festung des italienischen Städtchens.
  2. Lucia kann toll Auto fahren aber mag Rechnen und Zahlen nicht so gern. Hier ein Spiel, dass die Freude an Autos mit der Freude an Zahlen verbindet. Mit dieser Vorlage könnt ihr außerdem euer eigenes Rennauto basteln.
  3. Pizza selbst belegen, backen und verspeisen. Das ist für große und kleine Zwerge eine tolle Sache und mit dem Fertigteig aus dem Supermarkt schnell gezaubert. Aber eigenes Eis machen? Das ist ein leckerer Trick für den Sommer und entführt uns für ein paar Minuten direkt nach Italien: Für euer eigenes Gelati braucht ihr gefrorene Früchte (richtig lecker sind Mangos und/oder Himbeeren), Naturjoghurt und wenn ihr mögt ein bisschen Puderzucker und/oder Sahne. Für eine Handvoll Früchte kommt ein Esslöffel Joghurt mit in den Mixer und dann nach Bedarf mehr, wenn sich die Früchte nicht gut pürieren lassen. Nach ein paar Minuten ist eure leckere Eiscreme fertig. Selbstgemacht und bis auf den natürlichen Fruchtzucker: zuckerfrei.

Nächste Woche gehen wir wieder gemeinsam auf eine Reise. Der Besuch der Höhle von Lascaux in Frankreich entführt uns in die Steinzeit. Viel Spaß!

Alles Liebe
Euer Schneewittchen

13 – Zwergenreise zum Mond

Unsere heutige siebente gemeinsame Zwergenreise führt uns zum 60sten Jahrestag von Juri Gagarins erstem bemannten Weltraumflug, zum Mond. Wir nutzen die Schaukel auf dem Hinterhof oder Spielplatz um die Ecke als Rakete und machen einen Spaziergang im Mondkrater, also im Sandkasten ; ) Begleitet werden wir von Mops Baily, der auf dem Mond so einige Überraschungen für uns bereit hält.

Was die Zwergeneltern vorbereiten können:

  1. Für unseren Ausflug zum Mond solltet ihr einen Spielplatz mit Schaukel ansteuern. Am besten eine Korbschaukel, weil die Zwerge sich in der richtig wegträumen können.
  2. Zum Countdown wird die Schaukel in die Höhe gehoben und beim Start ein bisschen geschüttelt. Dann geht es hoch hinaus.
  3. Zur Landung mit dem Landemodul auf dem Mond dürfen die Zwerge dann aussteigen und auf dem Erdtrabanten große Sprünge machen.
  4. Als Astronaut:innen-Nahrung hat Schneewittchen einen Quetschi mit Apfelgeschmack dabei. Vielleicht gibt es bei euren Zwergenastronauten ja auch eine Weltraummahlzeit ; )

Los geht’s. Ihr könnt euren Zwerg holen und den Kinderpodcast starten.

Unsere Reisenotizen beinhalten heute:

  • Ein Foto von Baily im Mondkrater (nein, dass ist nur Schnee : ), eins von unserem wunderschönen Erdmond, eins von Juri Gagarin, dem ersten Kosmonauten und eine Briefmarke mit der ersten Kosmonautin, Hündin Laika und ihrem Raumfahrtmodul
  • Ein kleines Video über die Entstehung unseres Erdmondes (ab Minute 2:30) und viele weitere spannende Infos über unseren Erdtrabanten
  • Eine Website, auf der ihr die Größe der Planeten und ihre Entfernungen von einander beliebig ändern könnt um euch einen Eindruck vom riesigen Weltraum zu machen
  • Eine Planeten-Malvorlage zum Ausmalen. Wenn ihr Lust habt, könnt ihr die Vorlage auch auf Pappe kleben, ausschneiden und euch ein tolles Planeten-Mobile daraus basteln. Viel Spaß damit.

Nächste Woche besucht uns ein lustiger Gast im Studio. Übernächste Woche starten wir zu unserer nächsten Reise. Wir machen eine Zeitreise und erforschen gemeinsam die Steinzeit.

12 – Zwergenreise Zum Osterhase Teil 2

Willkommen zum zweiten Teil unserer Zwergenreise-Doppelfolge! Von der Hasenheide in Berlin (auf den Hinterhof oder in der echten Hasenheide ; ) sind wir durch einen Kaninchenbau nach Rapa Nui im Pazifischen Ozean gerutscht, wo Känguru Booudi uns im Krater des erloschenen Vulkans Rano Kao das Geheimnis der Ostinsel zeigt. Wir begegnen sogar einem echten Osterküken.

Was die Zwergeneltern vorbereiten können:

Heute gibt es nichts vorzubereiten. Holt euch eure Zwerge aufs Sofa und genießt ein warmes Getränk. Ihr habt es euch verdient.

Los geht’s. Ihr könnt euren Zwerg holen und den Kinderpodcast starten.

Unsere Reisenotizen beinhalten heute:

  • Ein Bild der Moai, der riesigen Steinskulpturen, für die Rapa Nui so berühmt ist.
  • Ein Filmtipp: wer dem echten Geheimnis der Osterinsel auf die Spur kommen möchte, kann hier einen Blick in den Krater Rano Kao und auf die Moai werfen. Eine ausführliche Dokumentation „Das Geheimnis der Osterinsel“ von National Geographic können sich große Zwerge mit ihren Eltern zum Beispiel auf Disney+ anschauen.
  • Ihr wollt auch mal einen Moai bauen? Nichts leichter als das: formt oder schnitzt eure eigene Steinskulptur aus Modelliermasse. Es gibt sie in Schreibwarenläden und einigen Drogeriemärkten. Sie fühlt sich an wie Ton, härtet aber in der Luft und ist darum toll zum Basteln geeignet. Viel Spaß beim ausprobieren.

Nächste Woche starten wir zu unserer siebten gemeinsamen Zwergenreise. Wir verlassen die Erde und starten in den Weltraum.

11 – Zwergenreise zum Osterhasen Teil 1

Unsere sechste gemeinsame Zwergenreise ist als Werk9-Osterüberraschung für unsere Zwerge eine Doppelfolge, die uns zuerst in die Berliner Hasenheide (auf den Hinterhof oder in die echte Hasenheide ; ) führt, wo wir einen Loch graben, um durch den entstandenen Kaninchengang nach Rapa Nui im Pazifischen Ozean zu rutschen, wo Känguru Booudi uns das Geheimnis der Ostinsel erzählen will.

Was die Zwergeneltern vorbereiten können:

  1. Für unseren Ausflug in die Hasenheide brauchen wir eine Schaufel, eine Picknickdecke und ein paar Snacks, damit es richtig gemütlich wird.
  2. Da es nach Draußen geht, sollten Straßenschuhe und ein Pulli bereit liegen.
  3. Am aller tollsten ist es natürlich, wenn ihr tatsächlich einen (Familien-) Ausflug in die Hasenheide unternehmt. Was es dort alles zu entdecken gibt, verraten unsere Reisenotizen. Unter Pandemiebedingungen funktioniert die Folge aber auch sehr gut, wenn ihr die Picknickdecke einfach auf dem Hinterhof oder sogar im Wohn- oder Kinderzimmer entfaltet. Es ist ja eine Fantasiereise.
  4. Falls eure Zwerge Lust bekommen mir ein kleines Bild in den Werk9-Briefkasten zu werfen freue ich mich und werde, falls Name und Adresse vermerkt sind, mit einem schönen Schneewittchen-Brief antworten.

Los geht’s. Ihr könnt euren Zwerg holen und den Kinderpodcast starten.

Booudis Postkarte

Unsere Reisenotizen beinhalten heute:

  • Ein Bild von Booudis geheimnisvoller Postkarte. Was seine Einladung wohl zu bedeuten hat?
  • Ein toller Ausflugstipp: besucht doch mal den Tierpark Neukölln in der Hasenheide.
  • Und wenn ihr schon mal dort seid, könnt ihr gleich auch noch eine Reise in den märchenhaften Orient unternehmen. Auf dem 1001 Nacht Spielplatz gibt es jede Menge Platz zum Toben.
  • An Ostern fehlt es ja nie an Ideen und falls doch schon alle Eier gefärbt und der Oster-Hefezopf im Ofen ist: hier ein paar weitere Anregungen.

Am Ostermontag erscheint der zweite Teil unserer Zwergenreise-Doppelfolge. Känguru Booudi erzählt uns das Geheimnis der Osterinsel. Viel Spaß!

10 – Zwergenreise nach Istanbul

Nach unserer Reise nach Ägypten in der vergangenen Woche lädt uns heut Straßenkatze Denize auf einen Spaziergang durch Istanbul (Selen Ericok besucht Istanbul jedes Jahr). Wir lauschen dem Gesang eines Muezzin und besuchen den großen Bazar.

Was die Zwergeneltern vorbereiten können

Heute gibt es nichts vorzubereiten. Holt euch eure Zwerge aufs Sofa und genießt ein warmes Getränk. Ihr habt es euch verdient.

Los geht’s. Ihr könnt den Kinderpodcast starten. Viel Spaß!

Unsere Reisenotizen für euch beinhalten heute

  1. Ein paar Fotos aus Istanbul: der Galata-Turm, Straßenkatze Denize vor dem Bosporus, der Köstlichkeiten des Großen Bazars.
  2. Ein Filmtipp: wer Denize und andere Straßenkatzen in Istanbul besuchen möchte, kann bei Kedi von Ceyda Torun mehr über die einzigartige Beziehung der Istanbuler und ihrer freien Katzen erfahren und so richtig in die Atmosphäre der Metropole am Bosporus eintauchen.
  3. Ein kleines Fingerspiel für euch, weil es so schön ist, selbst mal Katze zu sein. Falls das Zwerglein noch sehr klein ist, können auch die Eltern spielen. Dafür mit der Hand die Katze spielen und auf dem Kind spazieren gehen. Dabei die Krallen zeigen, umherkriechen und zum Schluss bei „fängt die Maus“ die Hand des Kindes fangen.

Katzen können Mäuse fangen,
haben Krallen scharf wie Zangen,
kriechen durch die Bodenlöcher
und zuweilen auf die Dächer.
Mäuschen mit den Ringelschwänzchen
machen auf dem Dach ein Tänzchen.
Leise, leise schleicht die Katz,
fängt die Maus mit einem Satz.

Nächste Woche gehen wir wieder gemeinsam auf eine Reise. Da dann Ostern sein wird, gibt es als kleine Osterüberraschung eine Zwergenreisen-Doppelfolge.

Alles Liebe
Euer Schneewittchen

9 – Zwergenreise nach Ägypten

Unsere heutige fünfte Zwergenreise führt uns nach Ägypten zu den Pyramiden von Gize, also ins Treppenhaus. Wir reiten auf einem Kamel, besteigen die Cheops-Pyramide und haben von dort einen erstaunlichen Blick zum Nil und hinüber nach Kairo. Dabei singen wir Lieder vom Krokodil und Sonnenkäfer und erfahren, was Mistkäfer mit der Sonne zu tun haben.

Was die Zwergeneltern vorbereiten können:

  1. Für unseren Ausflug nach Ägypten brauchen wir zwei Kissen, möglichst groß und möglichst fest (unsere Kamelhöcker : )
  2. Da es ins Treppenhaus geht sollten Straßenschuhe und ein Pulli bereit stehen.
  3. Anschließend könnt ihr auf dem Handy das spannende Erklär-Video über Mumien schauen und den Namen eurer Zwerge in Hieroglyphen schreiben.

Los geht’s. Ihr könnt euren Zwerg holen und den Kinderpodcast starten.

Unsere Reisenotizen beinhalten heute:

  • Ein Foto der sechs Pyramiden von Gize, von einem Kumpel von Mistkäfer Kunkl mit Mistkugel und sein Abbild als glücksbringendes Amulett: ein antiker Skarabäus.
  • Ein spannendes Erklärvideo über Mumien mit Beni und Woozle.
  • Eine vereinfachte Lauttabelle, die die ägyptischen Pyramiden als Buchstaben darstellen. So könnt ihr eure eigenen Namen als Hieroglyphen schreiben. Die Hieroglyphen sind, wie chinesische Schriftzeichen eine Bilderschrift. Unser Alphabet hat sich aus einer Abwandlung einiger ägyptischer Zeichen entwickelt.

Nächste Woche besucht uns ein lustiger Gast im Studio. Übernächste Woche starten wir zu unserer nächsten Reise. Es geht in die Hasenheide und von dort weiter zur Osterinsel.

8 – Zwergenreise ins Märchenland

Nach unserem Kondor-Märchen letzte Woche haben wir heute einen echten Märchenopa zu Gast im Werk9-Studio, begleitet von Mops Baily (Märchenopa Rolle ist 2020 ins Berliner Märchenland gezogen). Er gibt tolle Tipps für Wochenendbesuche im Märchenland und anderen märchenhaften Orten in Berlin, stellt unseren Zwergen Märchenrätsel und singt – na, wie sollte es anders sein – ein Märchenlied.

Was die Zwergeneltern vorbereiten können

Heute gibt es nichts vorzubereiten. Holt euch eure Zwerge aufs Sofa und genießt ein warmes Getränk. Ihr habt es euch verdient.

Los geht’s. Ihr könnt den Kinderpodcast starten. Viel Spaß!

Unsere Reisenotizen für euch beinhalten heute

  1. Ein Foto vom Frau-Holle-Weg aus dem Märchenland, in dem Märchenopa Rolle wohnt; eine Postkarte vom Berliner Märchenbrunnen am Volkspark Friedrichshain und eines vom Märchenwald in den Gärten der Welt. Die Märchenfiguren freuen sich über Besuch.
  2. Nach diesen Tipps für kleine Stadtentdecker:innen noch ein Tipp für große Märchenfans: Geocaching in Tempelfelde auf der Suche nach Märchenrätseln.
  3. Märchenopa Rolles Märchenlied zum Ausdrucken und mitsingen und natürlich
  4. Der Link zu Märchenopa Rolles Märchenstunde. 85 Märchen für Groß und Klein. Sein Geheimtipp für die Zwerge: Die Bremer Stadtmusikanten Viel Spaß!

Nächste Woche gehen wir wieder gemeinsam auf eine Reise. Wir besteigen die ägyptischen Pyramiden (im Treppenhaus ; )

Alles Liebe
Euer Schneewittchen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen/Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen